Biodynamische Cranio-Sacral Therapie

Dr. Wiliam Garner Sutherland gilt als Erfinder der Cranio-Sacral Therapie. In den 1970er Jahren entwickelte sich in der amerikanischen Osteopathie das Biodynamische Modell, das in der Osteopathie auch als Fluidal Modell bekannt ist. Theoretische Grundlagen des Fluidal Modells gehen auf den Embryologen Dr.Erich Blechschmidt und seine Beschreibung der Entfaltungskräfte des Embryos zurück.

Das Cranio-Sacrale System steht in engem Zusammenhang mit dem ganzen Körper. Bei einer Störung an dieser Stelle können auch negative Auswirkungen im vegetativen Nervensystem und dadurch in Organen, Muskeln und Knochen auftreten.

Bei der Fluidal Cranio-Sakral Therapie kann der Stau des Energieflusses aufgelöst werden und dadurch das vegetative Nervensystem positiv beeinflusst werden. Dies geschieht meist durch sehr sanften Druck auf den Schädel oder bestimmte Körperregionen. Besonders nach einer schwerer Geburt, nach Kopfverletzungen, emotionalen Traumata und bei dauerhaftem Stress konnte eine Entlastung durch diese Therapie festgestellt werden. Die Cranio-Sacrale Therapie bewirkt eine allgemeine Stärkung der Vitalfunktionen und einen Ausgleich bei Vegetativer Disharmonie. Es wirkt wie eine Massage für das Nervensystem und der ausgleichend auf den Energiefluß des Körpers.